Akademische Kunstsammlung

«   Handzeichnung: Dornauszieher (Zeichnung einer antiken Statue)   »

Inventarnummer:KU000428
Objektbezeichnung:Handzeichnung
alte Inventarnummer:XLVI
Titel:Dornauszieher (Zeichnung einer antiken Statue)
Sachgruppe:Bildwerke/Angewandte und Bildende Kunst, Glasmalerei - Zeichnung/Grafik
Darstellung/Ikonografie:Dornauszieher(in)
Künstler*in:Titel, Wilhelm (1784 - 1862)
Orte:Europa - Deutschland - Mecklenburg-Vorpommern - Landkreis Vorpommern-Greifswald - Greifswald (Entstehungsort)
Technik:Zeichnung - Kreide
Materialien:Papier
Maße:H: 57 cm, H: 56,8 cm, B: 40,5 cm, B: 40,7 cm
Provenienz:Universität Greifswald. Kustodie d-nb.info/gnd/10197505-3
Beschriftungen:1851 (auf dem Bild rechts unten, Sockel)
Datierung1851
Objektbeschreibung:Zeichnung einer Statue vor dunklem Hintergrund. Nackter Knabe mit kinnlangem Haar auf einem Felsen sitzend. Linker Fuß auf rechtem Knie abgelegt, Sohle nach oben geneigt. Linke Hand hält linken Fuß, rechte Hand auf rechtem Bein abgelegt. Kopf nach unten geneigt, blickt auf Fußsohle.
Objekttexte:Das römische Original wurde 1471 von Papst Sixtus IV. (1414-1484) der Stadt Rom geschenkt und befand sich seitdem im Konservatorenpalast. Von 1797-1815 war die Bronze kurzzeitig in Paris und steht seit 1917 an ihrem heutigen Aufstellungsort. Das Blatt entstand aufgrund seiner späten Datierung nicht in Italien, sondern wurde in Greifswald nach einem Gipsabguss gezeichnet. dieser zählte zu den ersten seiner Art in der akademischen Gipsabguss-Sammlung und wird dort in einem Inventar als no. 7 aufgeführt. Mit weiteren Nachbildungen fand er seinen Standort in der ehemaligen Universitätsbibliothek, der heutigen Aula. (Magisterarbeit von Kohls, Stephan 2007. Katalogband S. 41)
Literatur:„Italiensehnsucht : die Studiensammlung von Wilhelm Titel (1784 - 1862) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald“. Hoffmann-Dr., Greifswald, 2009.; S. Kohls, „Die Studiensammlung des akademischen Zeichenlehrers Wilhelm Titel : zur Geschichte der Handzeichnungen aus dem Besitz der Universität Greifswald“, Pommern, Bd. 46, Nr. 1. Pommerscher Greif e.V, Greifswald, S. 30-35, 2008.
Kontakt:Kustodie der Universität Greifswald
Weitere Bilder: