Akademische Kunstsammlung

«   Handzeichnung: Ares Borghese (Zeichnung einer antiken männlichen Statue)   »

Inventarnummer:KU000423
Objektbezeichnung:Handzeichnung
alte Inventarnummer:XLI
Titel:Ares Borghese (Zeichnung einer antiken männlichen Statue)
weitere Objektbezeichnung:Sog. Ares Borghese
Sachgruppe:Bildwerke/Angewandte und Bildende Kunst, Glasmalerei - Zeichnung/Grafik
Darstellung/Ikonografie:Mensch - menschl. Körper/Figur/Akt - Anatomie (nicht-medizinisch) - Haltungen, Stellungen der menschliche Figur - stehende Figur
Künstler*in:Titel, Wilhelm (1784 - 1862)
Orte:Europa - Italien
Technik:Zeichnung - Kreide
Materialien:Papier
Maße:H: 56,8 cm, H: 57,2 cm, B: 40,7 cm
Provenienz:Universität Greifswald. Kustodie d-nb.info/gnd/10197505-3
Beschriftungen:Achille / 2 Louisdor / 41 (auf dem Bild unten rechts)
Datierung1808, vermutlich 1808
Objektbeschreibung:Zeichnung einer Statue. Neben einer Säule stehend, im Profil. Bekleidet mit Helm und Fußband am rechten Bein. Rechter Arm hängend, linker Arm angewinkelt und einen kurzen Stab haltend.
Objekttexte:Die röm. Marmorreplik ist die besterhaltene ihrer Art. Das Vorbild lieferte wohl ein bronzenes Original des 5. Jh. v. Chr., als dessen Urheber der Bildhauer Alkamenes vermutet wird. Bis 1808, als Napoleon die Plastik in den Louvre schaffen ließ, war sie ein Bestandteil der Sammlung Borghese in Rom. Auch wenn die Identifizierung der dargestellten Person als Bild des grch. Kriegsgottes Ares in der Forschung umstritten bleibt, hat sich die Benennung der Statue als "Ares Borghese" allgemein durchgesetzt. Falls Titel keinen Gipsabguss zeichnete, muss die Arbeit demnach noch während seiner ersten Romreise (1808) entstanden sein. (Magisterarbeit von Kohls, Stephan 2007. Katalogband S. 39)
Literatur:„Italiensehnsucht : die Studiensammlung von Wilhelm Titel (1784 - 1862) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald“. Hoffmann-Dr., Greifswald, 2009.; S. Kohls, „Die Studiensammlung des akademischen Zeichenlehrers Wilhelm Titel : zur Geschichte der Handzeichnungen aus dem Besitz der Universität Greifswald“, Pommern, Bd. 46, Nr. 1. Pommerscher Greif e.V, Greifswald, S. 30-35, 2008.
Kontakt:Kustodie der Universität Greifswald
Weitere Bilder: