Akademische Kunstsammlung

«   Handzeichnung: Muse (Zeichnung einer antiken Statue)   »

Inventarnummer:KU000445
Objektbezeichnung:Handzeichnung
alte Inventarnummer:LXIII.a
Titel:Muse (Zeichnung einer antiken Statue)
weitere Objektbezeichnung:Weibliche Gewandstaue mit Griffel und Globus als Urania ergänzt
Sachgruppe:Bildwerke/Angewandte und Bildende Kunst, Glasmalerei - Zeichnung/Grafik
Darstellung/Ikonografie:Urania (eine der Musen); Ripa: Urania; stehende Figur (Kanon, Proportionen); Kontrapost; Standbein und Spielbein; weiblich
Künstler*in:Titel, Wilhelm (1784 - 1862)
Orte:Europa - Italien - Latium - Rom
Technik:Zeichnung - Bleistift
Materialien:Papier
Maße:H: 23,3 cm, H: 23,2 cm, B: 16,3 cm, B: 16,4 cm
Provenienz:Universität Greifswald. Kustodie d-nb.info/gnd/10197505-3
Beschriftungen:Muse (auf dem Bild unten rechts)
Datierung1819, Frühjahr 1819
Objektbeschreibung:Zeichnung einer weiblichen Gewandstatue, frontal, stehend mit Griffel in der linken und Globus in der rechten Hand
Objekttexte:Die Statue befand sich einst im Palazzo Ginetti in Velletri und wurde Papst Pius VI. (1717-1799) vom Fürsten Luigi Lancelotti geschenkt. Der nicht zugehörige Kopf wurde 1786 in der Villa des Hadrian bei Tivoli gefunden. Erst in späterer Zeit ist die Statue als Urania ergänzt worden, um das Programm der bereits vorhandenen Musen im Saal zu vervollständigen. Napoleon ließ sie wenige Zeit später nach Paris bringen, von wo sie erst 1816 zurückkehrte. (Magisterarbeit von Kohls, Stephan 2007. Katalogband S. 49)
Literatur:„Italiensehnsucht : die Studiensammlung von Wilhelm Titel (1784 - 1862) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald“. Hoffmann-Dr., Greifswald, 2009.; S. Kohls, „Die Studiensammlung des akademischen Zeichenlehrers Wilhelm Titel : zur Geschichte der Handzeichnungen aus dem Besitz der Universität Greifswald“, Pommern, Bd. 46, Nr. 1. Pommerscher Greif e.V, Greifswald, S. 30-35, 2008.
Kontakt:Kustodie der Universität Greifswald
Weitere Bilder: