Akademische Kunstsammlung

«   Gemälde: 0   »

Inventarnummer:KUHB0483
Objektbezeichnung:Gemälde
Titel:0
Sachgruppe:Bildwerke/Angewandte und Bildende Kunst, Glasmalerei - Gemälde, painting
Darstellung/Ikonografie:Natur - Landschaften, Gewässer, Stadtansicht; Natur - Landschaften, Gewässer, Stadtansicht - Gewässer - Wasserlauf - Fluss
Künstler*in:Beisker, Heinz (1908 - 1991)
Künstler*innensignatur:keine Signatur
Orte:Greifswald (dargestellter Ort)
Technik:Malerei - Ölmalerei
Materialien:Leinwand
Maße:H: 61 cm, B: 91 cm, T: 2,2 cm
Provenienz:Universität Greifswald. Kustodie d-nb.info/gnd/10197505-3
Datierung01.01.1951 - 31.12.1991, 2. Hälfte 20. Jahrhundert
Objektgeschichte:2012 Plakatbild zur Ausstellung H. Beisker, Ein Wanderer zwischen den Welten; 2012 Herstellung eines holzsichtigen Rahmens durch Rahmenmanufaktur Lorenz; 2019 Ausleihe in Büro des Universitätskanzlers Dr. Frank Schütte
Objektbeschreibung:Malerei eines Flusses mit grün bewachsenen Ufern unter tief stehender Sonne. Ein Motorschiff mit zwei Personen an Bord fährt den Fluss hinauf und auf eine Stadt zu mit einem prägnantem Kirchturm/Dom; damit fährt das Schiff wahrscheinlich auf dem Fluss Ryck in Richtung der Stadt Greifswald mit ihrem Dom St. Nicolai. Der Himmel ist in Gelbtönen gehalten, die Horizontlinie liegt fast auf Mitte des Bildes, und es findet sich rechts eine scharfe Abgrenzung in der Gestaltung des bewachsenen Ufers.
Objekttexte:Ein Dampfschiff kehrt auf dem Flussweg bei gleißender Abendsonne heim. Der ruhig fließende Fluss umrandet von hohen sommerlich grünen Schilfwiesen führt in eine sich am Horizont befindliche Stadt mit drei markant in die Höhe ragenden Kirchtürmen. Der in Vorpommern ansässige Betrachter ist versucht, in der Stadtsilhouette – Greifswald mit den Kirchtürmen: St. Marien, St. Nikolai und St. Jaboki – sowie den Flussverlauf des Rycks zu erkennen.
Literatur:H. Beisker, „Ein Wanderer zwischen den Welten : zum 25. Todestag des Pommern Dr. Heinz Beisker (1908-1991)“. Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald, Greifswald, 2012.
Kontakt:Kustodie der Universität Greifswald