Akademische Kunstsammlung

«   Gemälde: Rauchkaten auf Hiddensee   »

Inventarnummer:KU000130
Objektbezeichnung:Gemälde
alte Inventarnummer:M20; K159
Titel:Rauchkaten auf Hiddensee
weitere Objektbezeichnung:Vitte auf der Insel Hiddensee Das Norderende von Vitte
Sachgruppe:Bildwerke/Angewandte und Bildende Kunst, Glasmalerei - Gemälde, painting
Darstellung/Ikonografie:Natur - Landschaften, Gewässer, Stadtansicht - Landschaften (gemäßigte Zone) - Insel
Künstler*in:Nieny, Carl Johann Christian Eduard (1827-1861)
Künstler*innensignatur:Nieny60 [unten links]
Orte:Europa - Deutschland - Mecklenburg-Vorpommern - Landkreis Vorpommern-Rügen - Hiddensee (Insel) (dargestellter Ort)
Technik:Malerei - Ölmalerei
Materialien:Leinwand
Maße:Rahmen: H: 91 cm, B: 130,5 cm Bild: H 74 cm x B 111 cm
Provenienz:aus dem Besitz von Victor Schultze; Universität Greifswald. Kustodie d-nb.info/gnd/10197505-3
Datierung1860, 1860 Signatur unten llinks "Nieny60"
Objektgeschichte:Aus dem Besitz von Prof. Victor Schultze - Schenkung an die Biologische Forschungsstation EMAU Greifswald. 2003 von Dipl.-Restauratorin Anja Gundermann restauriert, Restaurierungsbericht. Restaurierung 2005 durch Anja Gundermann mit Mitteln der Gesellschaft der Freunde und Föderer der Universität Greifswald; 1995 Überführung aus der Biologischen Station Hiddensee in die Kustodie
Objektbeschreibung:Darstellung von schornsteinlosen Fischerkaten an der Hiddenseer Ost-Küste von Vitte mit Blick auf den hügeligen Norden, im Detail Genreszenen
Objekttexte:Sechs für die Insel Hiddensee typische Rauchkaten sind auf der unteren Bildhälfte dargestellt. Im Vordergrund sitzt eine Mutter mit ihrem Kind am Eingang eines Katens. Für die Fischerei und das Inselleben charakteristische Arbeitsgeräte und Utensilien sind zu sehen: Käscher, Holzfässer, an Holzbrettern zum Trocknen gehängte Fische, Rechen, Heuschober und vieles mehr. Ruhende und arbeitende Hiddensee-Einwohner vermitteln ein Bild von dem alltäglichen Treiben auf der kleinen Ostseeinsel. Rechts sind von der fischerei heimkehrende Fischer mit ihren Booten dargestellt, daneben eine Frau, die ein Holzgefäß zu Wasser trägt. Im vordergrund sieht man über Holztonnen liegende stangen, die mit fischernetzen und anderen Arbeitsgeräten beladen sind. Die stimmungsvolle Landschaft erinnert an nachromantische Malerei. Zwei Drittel des Bildes werden vom Himmel beherrscht, der von düsteren Wolken bedeckt ist. Topografisch ist der nördliche Teil von dem heutigen Ort Vitte - früher Norderende - zu sehen. Im Hintergrund kann man Schwedenhagen erblicken. (18.12.1996 D. Bradke)
Literatur:M. Hammermeister, „Eduard Nieny aus Stralsund : Leinwandgemälde "Rauchkaten" (um 1860) in Greifswald restauriert“, Pommern, Bd. 41, Nr. 4. Pommerscher Greif e.V, Greifswald, S. 21-25, 2003.
Kontakt:Kustodie der Universität Greifswald
Weitere Bilder: