Benutzerkonto erstellen
Historische Kartensammlung

Historische Kartensammlung
des Instituts für Geographie und Geologie

Die historischen Karten (Altkarten) sind nur ein kleiner, aber besonders wertvoller Teil der Greifswalder geographischen Kartensammlung. Ein Teil der insgesamt ca. 120000 Kartenblätter umfassenden Sammlung ist im digitalen Repositorium „GeoGREIF“ zugänglich (http://greif.uni-greifswald.de/geogreif/). Ca. 36000 Karten sind dort im Katalog erfasst, davon sind derzeit ca. 15000 als digitale Faksimiles vollständig oder in Ausschnitten einsehbar. Die weitere Digitalisierung und Präsentation in GeoGREIF erfolgt sukzessive, teilweise auf Nachfrage von Nutzern.

Während für die Zeit ab 1850 überwiegend topographische und thematische Kartenwerke sowie Atlanten den Bestand der Kartensammlung bilden, sind es für die Zeit zwischen 1552 und 1850 die auch ästhetisch ansprechenden und teilweise wertvollen 63 Atlanten und ca. 3000 Karten, die auf besonderes Interesse stoßen.

Mit der Errichtung des „Geographischen Apparates“ 1881 wurde der systematische Erwerb von Karten begonnen. Durch Ankauf über Antiquariate, die Übernahme von Karten der Universitäten in Jena und Rostock sowie durch Schenkungen aus dem In- und Ausland konnte die historische Sammlung erweitert werden. Sie enthält heute Dokumente über alle Teile der Erde, wobei der Schwerpunkt auf dem europäischen Raum liegt.

Zum historischen Sammlungsbestand gehören auch 85 gedruckte Karten von Pommern, die 1957 im LeipzigerAntiquariat erworben werden konnten. Diese zeichnen sich durch kunstvoll gearbeitete Verzierungen und eine Fülle figürlicher Details aus. Geographisch aussagekräftige wie auch dekorative Meisterwerke kartographischer Kunst stellen die zwölfblättrige Pommernkarte von Eilhard Lubin aus dem Jahre 1618 sowie die sechsblättrige Pommernkarte von Matthäus Seutter von 1764 dar. Besonders wertvoll sind 124 handgezeichnete Gemarkungskarten der schwedischen Landesaufnahme von 1692-98 (sowie einige Kopien aus dem 18. Jh.) und 109 Flurkarten des ehemaligen Universitätsbesitzes, die wegen ihres großen Maßstabs detailreich sind und deshalb immer wieder bei Untersuchungen ausgewertet werden.

Unter den Atlanten befinden sich einer der ältesten Schulatlanten (1753) sowie mehrere Bände von Johann Baptist Homann und seinen Erben, die mit ihren barocken Kartuschen und Verzierungen sehr dekorative Werke darstellen. Der Frankreichatlas (1750-1815) von Cassini mit 184 Blättern in zwei Bänden verzichtet dagegen auf jeglichen Schmuck, beeindruckt dafür aber durch seine Größe von 97 x 65 cm und durch die exakte Wiedergabe des Landes.

Historische Karten über Amerika, Afrika, Ozeanien, Australien und die Polargebiete eignen sich besonders zum Nachvollziehen der Entdeckungsgeschichte dieser Regionen.
Kontakt / Besichtigungsmöglichkeit
Institut für Geographie und Geologie

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Direktor / Leitung
Prof. Dr. Reinhard Zölitz
Tel.: 49 (0)3834 / 86 45 23

E-Mail: zoelitz@uni-greifswald.de

Prof. Dr. Reinhard Zölitz
Lehrstuhl für Kartographie und GIS
Tel.: 49 (0)3834 / 86 45 23

E-Mail: zoelitz@uni-greifswald.de

Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 16
17487 Greifswald
Mitarbeiter / Kustos

Dipl.-Geograph Peter Stoll
Kurator der Kartensammlung
Tel.: 49 (0)3834 / 86 45 95
E-Mail: peter.stoll@uni-greifswald.de

Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 16
17487 Greifswald

Direkt zur Institutsseite:
Institut für Geographie und Geologie

Direkt zur Sammlungsseite:
Geographische Sammlungen